Interview: Fit im Home Office

https://prolon-fasten.com/blogs/beauty-health-nutrition/wie-bleibe-ich-fit-und-gesund-im-home-office

👆 Voller Freude präsentiere ich Euch hiermit ein weiteres berufliches Highlight in dieser so schwierigen Zeit 👆

Gerade jetzt, da sich viele auf die Arbeit im Home Office umstellen müssen und noch dazu liebgewonnene Aktivitäten wegfallen, kann es ganz besonders zu einer Herausforderung werden, auch weiterhin auf seine Fitness und gesunde Ernährung zu achten. Insbesondere dann, wenn man noch zusätzlich zur Arbeit Kinder und Haushalt unter einen Hut bekommen muss. Diese völlig neue Alltagssituation bietet die Gefahr, schlechte Gewohnheiten entstehen zu lassen und seine eigene Gesundheit und Fitness hinten anzustellen. Andererseits bietet die Krise vielleicht sogar die Chance, sich gesunde Gewohnheiten anzutrainieren, soziale Kontakte (virtuell) zu pflegen und sich auch in Sachen Ernährung & Fitness bewusst auf positive Strategien zu konzentrieren.

Damit das gelingt, sind folgende Fragen bedeutend:

  • Worauf muss ich jetzt besonders achten, um meine Zeit im Home Office fit und gesund zu ĂĽberstehen?
  • Wie schaffe ich es trotz der zahlreichen Einschränkungen motiviert zu bleiben und auch in den eigenen vier Wänden möglichst viel Bewegung in den Tag einzubauen?
  • Wie viel Bewegung brauche ich ĂĽberhaupt täglich um fit zu bleiben und wie kann ich das auch ohne Fitnessstudio und Geräte ganz leicht zu Hause umsetzen?
  • Welche Nährstoffe und Nahrungsmittel sind jetzt fĂĽr Gesundheit und Immunsystem besonders wichtig und warum?

All das und vieles mehr hat Dr. Bastian Mayerhofer von ProLon® im Video-Interview mit mir besprochen und dabei auch erfahren:

  • Wie sogar Getränkeflaschen mit bisschen Kreativität zu einem optimalen Trainingsgerät werden können.
  • Warum die tägliche Schrittzahl in Sachen Bewegung nicht das MaĂź aller Dinge ist sondern man stattdessen wieder die eigene „somatische Intelligenz“ stärken sollte.
  • Was man beim „Hamstern“ tatsächlich in den Einkaufswagen packen sollte.
  • Warum (Schein-)Fasten auch gerade jetzt in Sachen Gesundheit ein bewährtes Mittel sein kann.

Wie findet Ihr das?